Ortsstelle Weiz - ADL605

Ortsstellenleiter: Sebastian Pöllabauer, OE6RST

 

Clubabend: jeden 1. Freitag/Monat ab 19.00 Uhr

Ort: Gasthof Hofer, Landscha/Weiz


Auszeichnungen:

Rufzeichen Name Goldene
Ehrennadel
Goldene Ehrennadel
mit Rufzeichen
Ehrenplakette
mit Rufzeichen
OE6CYG Helmut Gschanes 2007    
OE6DJG Dieter Jahn 2003    
OE6ERG Egon Schlager 2000    
OE6FJ Ing. Franz Jenik - sk 1997 2000  2010
OE6FZG Karl Zodl 2014    
OE6HAD Karl Hartlauer 2000    
OE6IKG Karl Hirtenfellner 1999    
OE6MAG Anton Marterer - sk 1997 2009  
OE6MLM Ing. Norbert Marchl - sk 1997   2009
OE6MY DI Klaus Mayr 1984   1997
OE6NU Ing. Gottfried Knaus - sk 1984 1997 2004
OE6OR Otto Kemmer 1997 2008  
OE6OV Ing. Otto Vorsatz - sk   1997  
OE6PJD Joachim Pock 2013    
OE6PKG Kurt Preising 1999 2013  
OE6POG Josef Pirstner 1997    
OE6TZ Alexander Werschitz - sk 1998   2009
OE6UL Ing. Ernst Ulm - sk   1997 1999
OE6WDG Josef Wiedenegger 2008 2014  
OE6YGD Gerda Genser 2005    
OE6YJD Martha Jahn 2005    

Verstorbene Mitglieder unserer Ortsstelle:

Ehrentafel

Geschichte:

Gründungsjahr: 1955 (lt. OEM 08/1955)

In einem Protokoll des ÖVSV taucht erstmalig indirekt die Ortsstelle Weiz auf, da Ing. Friedrich Strasser, OE6ST als Ortsstellenleiter genannt wird; damals umfasste die Ortsstelle auch noch das Gebiet der Oststeiermark.

Fritz war ein äußerst rühriger Amateurfunker und arbeitete auf Kurzwelle mit einer damals typischen Funkstation. Der Sender enthielt einen Geloso-VFO, eine Pufferstufe mit der RL12 P10 und einer 807 in der PA, als Empfänger diente ein Tornisterempfänger E.b.

Es war nicht verwunderlich, dass Fritz bald zum Kern einer kleinen eifrigen Gruppe von Funkfreunden wurde, welche auch heute noch zum Teil sehr aktiv sind.

1962 bis 1965 arbeiteten jährlich einige Funkfreunde im Burgenland unter fielddayartigen Bedingungen, da zu dieser Zeit die Aktivität im Burgenland noch relativ gering war und das Präfix OE4 entsprechend begehrt wurde. Im Herbst 1983 und im Jahr 1984 wurden Treffen mit großem Erfolg auf der Brandlucke organisiert, welche dann zum Sommeralmtreffen umfunktioniert wurden. Diese Treffen waren beliebte Fixpunkte im Jahreskalender.

Weitere Aktivitäten waren: 1988 Durchführung eines kleinen Fielddays am Göttelsberg bei Weiz; 1990 Teilnahme beim "Tag der Wasserrettung" in St. Ruprecht/Raab mit Aufbau von portablen Funkstationen; 1990 Anschaffung eines 17 m-Mastes und einer Kurzwellenantenne und Einsatz beim Sommeralmtreffen; 1991 Aufbau einer Station und Demonstrations-Funkbetrieb in der HTL in Weiz, der allerdings keinen Erfolg in Bezug auf Zulauf von Newcomern beschied; 1991 bis 1995 Durchführung von Fielddays auf dem "Saukogel" und ab 1996 auf der Landscha-Ebene.

Ortsstellenleiter:
 

Jahr Name
1955 - 1960 Ing. Friedrich Strasser, OE6ST
1961 - 1962 Ing. Johann Ptacovsky, OE6PY
1962 - 1972 DI Klaus Mayr, OE6MY
1970 - 1981 Ernst Ulm, OE6UL
1981 - 1989 Josef Krepe, OE6KJG
1989 - 1991 Ing. Norbert Marchl, OE6MLM
1991 - 2014 DI Klaus Mayr, OE6MY
2014 - 2017 Joachim Pock, OE6PJD
ab 2017 Sebastian Pöllabauer, OE6RST

Seitenmenü: