AMRS |  OE1 |  OE2 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE7 |  OE8 |  OE9 |  ÖVSV-Dachverband     

Ortsstelle Feldbach - ADL610

Ortsstellenleiter: Guntram Garzaner, OE6NZG

Clubabend: jeden letzten Freitag im Monat, Termin und Örtlichkeit werden auf der regionalen Website bekannt gegeben.

Link zum ADL610


Auszeichnungen:

Rufzeichen Name Goldene
Ehrennadel
Goldene Ehrennadel
mit Rufzeichen
Ehrenplakette
mit Rufzeichen
OE4EQG Franz Weiss 2005    
OE6HJG Hans Hein   2001 2011
OE6IVG Gerhard Lipp 2007    
OE6JCG Josef Ecker 1998 2013  
OE6KYG Klaus Koppendorfer 2010    
OE6OAG Johann Bocskay 2003    
OE6SIG DKfm. Dr. Dieter Sorger   2001 2004

 

Geschichte:

Gründungsjahr: 1967

Für die Gründung der Ortsstelle Feldbach im angeführten Jahr 1967 gehen die Vorarbeiten schon auf das Jahre 1966 zurück. Soweit aus den Protokollen ersichtlich ist, waren die ersten lizenzierten Vollmitglieder neben Ing. Hans Anrath OE6AHG, die OM´s Hans Hein OE6HJG, Wilhelm Hartinger OE6 AG und Alexander Werschitz OE6TZ.  Kurze Zeit später traten auch Engelbert Kohl OE6EKG, und Rupert Fösterl OE6FRG der Ortstelle bei. Im Jahre 1969 zählte die Ortsstelle 9 Vollmitglieder. Treffpunkt zu den Clubabenden war das damalige Gasthaus Hirzy am Hauptplatz in Feldbach. Bereits 1970 berichtet der damalige Ortsstellenleiter, dass die Anzahl der Mitglieder unverändert geblieben ist und gemeinsame Aktionen, wie dies in früheren Jahren möglich war, leider nicht mehr zu Stande gekommen sind. 1978 zählten zur Ortsstelle Feldbach bereits 15 Funkamateure bzw. Interessenten, sodass ein Morsekurs abgehalten werden konnte. Als neue Mitglieder sind zu diesem Zeitpunkt bereits die OM's Josef Ecker OE6JCG, Josef Zehenthofer OE6EOG, Johann Fink OE6FIG, Josef Macht OE6MJG und Dr. Diethard Sorger OE6SIG, genannt.

Zu berichten ist auch, dass gegen Ende der 70er-Jahre in Feldbach auch ein privater Amateurfunkclub Süd - Ost - Feldbach gegründet wurde. Der Club hatte ca. 20 Mitglieder, von denen einige beim ÖVSV gemeldet waren, andere sonstige Funkamateure waren. Der Club betrieb auf guter Lage nahe Feldbach eine Funkhütte mit einem Antennenmasten für 2m und 70 cm. Auf Grund eines Gewittersturms wurden der Antennenmast sowie die Funkhütte so stark beschädigt, dass eine Reparatur der Anlage aus finanziellen Gründen nicht mehr möglich war. Der Club wurde daher im Mai 1983 aufgelöst.

War in den 80er-Jahren die Motivation der Clubmitglieder noch zufriedenstellend, so ist in den 90er-Jahren und danach das Interesse am Amateurfunk deutlich zurückgegangen. Gut in Erinnerung geblieben sind jedoch die ortseigenen Fielddays am Steinberg bei Feldbach in den 80er-Jahren zum Zeitpunkt des Sonnenfleckenmaximums, ebenso privat veranstaltete Fielddays von OE6KYG. Bis zum heutigen Tag sind etliche Funkamateure vom ÖVSV ausgetreten bzw. haben den Funkbetrieb zur Gänze eingestellt. Zum heutigen Zeitpunkt beträgt die Anzahl der ÖVSV-Clubmitglieder der Ortsstelle Feldbach ADL610 nur mehr 13. Neu ist auch eine Internet-Homepage , die von Josef Ecker OE6JCG, betreut wird.

 

Ortsstellenleiter:

Jahr Name
1967 - 1976 Ing. Hans Anrath, OE6AHG
1976 - 1977 Helmut Kern, OE6KUG
1977 - 1980 Rupert Försterl. OE6FRG
1980 - 1981 Ing. Hans Anrath, OE6AHG
1981 - 2007 Dr. Dieter Sorger, OE6SIG
ab 2007 Guntram Garzaner, OE6NZG
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum