AMRS |  OE1 |  OE2 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE7 |  OE8 |  OE9 |  ÖVSV-Dachverband     

Ortsstelle Deutschlandsberg - ADL612

Ortsstellenleiter: Ing. Robert Kiendl, OE6RKE

 

Clubabend: jeden letzten Freitag im Monat ab 19.00 Uhr (Details/Änderungen bitte von der Homepage entnehmen).

Ort: Gasthaus Fuchswirt in Deutschlandsberg, Radlpass Strasse 142, 8530 Deutschlandsberg 

bevorzugte QRGs: 145,350 MHZ und 21.400 vorzugsweise Samstag und Sonntag ab 9:00 Ortszeit  

Link zum ADL612


Auszeichnungen:

Rufzeichen Name Goldene
Ehrennadel
Goldene Ehrennadel
mit Rufzeichen
Ehrenplakette
mit Rufzeichen
OE1HSI Ing. Herbert Strasser   1997  
OE6AID Alois Reinprecht 2000 2005 2008
OE6BHG Helmut Burda   1997  2006
OE6CQG Karl Schuh 2006    
OE6JGG Josef Musger 2002    
OE6NKG Norbert Kiefer 1999 2014  
OE6PFG Franz Polsak (SK) 1994   1997
OE6PHD Hubert Palmstorfer-Lehner 2002    
OE6RKE Ing. Robert Kiendl 2011    
OE6SSD Hans-Werner Sinitsch 2005    
OE6SVG DI Karl Seiner 1998 2013  
OE6WPH Wilfried Paier 2008    

 

Geschichte:

Gründungsjahr: 1973

Die Gründung der Ortsstelle Deutschlandsberg erfolgte im Jahr 1973 durch Helmut Burda, OE6BHG, der auch der erste Ortsstellenleiter war.

Das große Funkervorbild der Ortsstelle war jahrelang Karl Kurz, OE6KZ. Karl arbeitete bereits im Jahr 1929 "schwarz" unter dem Rufzeichen UO9TX. Zum ÖVSV kam er 1930 und erhielt die Hörernummer OE040. Im Jahr 1932 legte er erfolgreich die Lizenz-Prüfung ab und erhielt das Rufzeichen UO9RK und in der Folge verschiedene andere Rufzeichen. Karl wurde im Jahr 1982 nach über 50jähriger Amateurfunktätigkeit, in der er sich ausschließlich in CW übte und seine profunden Kenntnisse vielen Funkfreunden vermittelte, mit der "Goldenen Taste" des Landesverbandes Steiermark ausgezeichnet.

Die Teilnahme bei der "Weststeirischen Verkaufsmesse" in Deutschlandsberg im Jahr 1991, bei der in einer Koje alle Nuancen unseres Hobbys von ATV über Kurzwelle und PR vorgestellt wurden, brachte großen Erfolg, da sich 7 Leute fanden, die den Amateurfunklehrgang der Ortsstelle Graz besuchten und allesamt die Prüfung auf Anhieb bestanden, 5 davon auch in der Betriebsart CW; damit gewann die Ortsstelle wieder etliche Mitglieder. Eine Wiederholung einer Präsentation in dieser Form brachte keinen Erfolg und die Teilnahme an der Verkaufsmesse wurde eingestellt.

Ab 1982 wurden verschiedene Fielddays gestaltet, so auch im August 1992 einer auf der Weinebene. Dieses sogenannte Weinebenetreffen wurde mit der Ortsstelle Wolfsberg veranstaltet und war mit einer 2 m-Fuchsjagd verbunden. Zu diesem Treffen kam auch eine relativ große Zahl von Funkfreunden aus Ungarn, Slowenien und Kroatien. Aufgrund des großen Zuspruches wurde dieses "Weinebenetreffen" bereits zu einer beliebten traditionellen Veranstaltung, an der im Jahr 1996 eine rekordverdächtige Anzahl von 78 Fuchsjägern teilnahm.

Weitere bemerkenswerte Aktivitäten der Ortsstelle sind die Herausgabe eines jährlichen Tätigkeitsberichtes, kameradschaftliche Klubabende in angenehmer Atmosphäre und die regelmäßige Teilnahme an den Aktivitäten der steirischen Landeswarnzentrale und die Teilnahme an den Veranstaltungen des Zivilschutzverbandes.

Im Jahr 1997 erhielt die Ortsstelle als Zweigverein des Landesverbandes Steiermark und zwar als "Österreichischer Versuchssenderverband, Ortsstelle Deutschlandsberg", eigene Rechtspersönlichkeit. Diese Maßnahme erfolgte, um lokale Vorteile erreichen zu können, ohne einen Parallelverein zu führen.

Seit 2002 ist die Ortsstelle Rechtsträger des ATV-Umsetzers OE6XFE (TV 5) in Kleinradl am Radlpaß betreut durch OE6SVG Dipl.-Ing. Karl Seiner und OE6BRG Richard Brandstätter.

Ortsstellenleiter:

Jahr Name
1973 - 1992 Helmut Burda, OE6BHG
1992-2008 Alois Reinprecht, OE6AID
Seit 2009 Ing. Robert Kiendl, OE6RKE
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum